Pressemitteilungen & Pressespiegel

Samstag, 02. Februar 2008

Neuer Vorstand gewählt

Düsseldorf, 2. Februar 2008. Die Mitgliederversammlung des Düsseldorfer Ägyptischen Clubs e.V., einem Verein zur Förderung der deutsch-ägyptischen Verständigung, hat einen neuen Vorstand gewählt.

Am Samstag, den 2.2.2008 hat die Mitgliederversammlung des Düsseldorfer Ägyptischen Clubs (DÄC) einen neuen Vorstand gewählt. Neben dem Vorsitzenden Abbas Ibrahim und seiner Stellvertretung Rodica Roman-Schaefer wurden Gudrun Mohamed (Generalsekretärin), Nahla Sicking (Kulturreferentin) Ute El-Waraki (Sozialreferentin) und Iheb Amer (Sportreferent) neu ins Amt gewählt. Der Schatzmeister Abdel Nasser Zaky wurde im Amt bestätigt.

Der neue Vorstand erstellt eine neue Club-Homepage zur besseren Außenrepräsentation und Information der Mitglieder. Sie wird unter der Adresse www.daec-duesseldorf.de erreichbar sein. Dort können sich Mitglieder und Interessierte über die Aktivitäten des Vereins informieren. Ein RSS-Newsfeed hält die Besucher auf dem Laufenden.

Um ägyptische Immigranten besser in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, wird der DÄC Deutschkurse anbieten. Nach entsprechenden Räumlichkeiten sucht der Club derzeit noch.

Der Düsseldorfer Ägyptische Club wurde 1982 als gemeinnütziger Verein gegründet und setzt sich für die Völkerverständigung und das friedliche Zusammenleben aller Kulturen ein. Besonders widmet sich der Club der deutsch-ägyptischen Verständigung und Freundschaft.

Der DÄC möchte die ägyptischen Kultur, Traditionen und gesellschaftlichen Werte erhalten und allen Interessierten näherbringen. Der Verein unterstützt Ägypterinnen und Ägyptern bei der Integration in die deutsche Gesellschaft. Vor allem versucht der DÄC die deutsch-ägyptische Zusammenarbeit zu intensivieren. Dies geschieht besonders auf kulturellem und geistigem Gebiet. Auf den regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen des Vereins wird hauptsächlich deutsch gesprochen. Es werden aber Deutsch- und Arabischkurse angeboten, um die Beziehungen von deutsch- und arabischsprechenden Menschen zu fördern.

Ordentliches Mitglied kann jede natürliche Person werden, die sich mit den Zielen des Vereins identifiziert und die Satzung anerkennt. Der DÄC ist politisch und konfessionell neutral.


Teilen:  | | Mehr...

Vorige Seite: Dachverbände
Nächste Seite: Pressematerial