Arabisch mit Gnu/Linux

Linux unterstützt arabisch sehr gut. Das Einrichten der arabischen Sprachunterstützung ist einfach und sehr viele Programme arbeiten mit der komplexen arabischen Schrift sehr gut zusammen.

Die nachfolgenden Schritt-für-Schritt Anleitungen zeigen die Einrichtung der arabischen Sprachunterstützung unter den Desktops

Bei Verwendung des älteren  Gnome2-Desktop befindet sich die entsprechende Anleitung in unserem Archiv.

Unity/Gnome 3

Im Unity-Desktop, links auf die Schaltfläche für die Systemeinstellungen klicken. Bei Verwendung der Gnome-Shell, erreicht man die Systemeinstellungen rechts oben beim Klick auf den Benutzernamen.

Ubuntu Unity-Desktop

In den Systemeinstellungen die "Tastaturbelegung" aufrufen:

Systemeinstellungen

Im Tastaturbelegungsdialog (in der Gnome-Shell im Reiter "Belegungen") auf das Plus-Zeichen (+) unterhalb des linken Listenfelds klicken:

Tastaturbelegungseinstellungsdialog

Wähle im nachfolgenden Dialog eine arabische Tastaturbelegung aus.

Wenn an dem PC eine Tastatur mit arabischem Layout bzw. arabischen Tastaturaufklebern angeschlossen ist, wähle "Arabisch (Ziffern)" oder "Arabisch". Bei Ersterem werden beim Druck auf die Zifferntasten des Hauptastenfelds der Tastatur (oberhalb des Buchstabenfeldes) Hindi-Ziffern (١٢٣) dargestellt. Bei Letzterem erscheinen arabische Ziffern (123). Beim Druck auf die Zifferntasten des Ziffernblocks (rechts neben dem Haupttastenfeld) werden bei beiden Varianten immer arabische Ziffern dargestellt.

Ist nur eine deutsche oder englische Tastatur ohne arabisches Layout (oder Tastaturaufklebern) verfügbar, kann die Einstellung "Arabisch (qwerty/Ziffern)" bzw. "Arabisch (qwerty)" sinnvoll sein. Hier werden arabische Buchstaben transliteral eingegeben. D. h. ein "a" ergibt ein "alif", ein "b" ein "ba", etc.

Bei französischen oder belgischen Tastaturen ohne arabisches Layout machen die transliteralen "azerty"-Varianten Sinn.

Um sich das Tastaturlayout der ausgewählten Belegung vorab anzusehen, klicke auf den Knopf "Vorschau".

 Tastaturbelegungsauswahl

Drücken auf "Hinzufügen" schließt die Auswahl ab.

Optional: Um einfach zwischen den Tastaturbelegungen mittels einer Tastenkombination umzuschalten, kann das im "Optionen..." Dialog eingestellt werden.

Optionen des Tastaturbelegungsdialogs

Nach Klicken auf "Taste(n) zum Wechseln der Belegung" erscheint eine Auswahl an Tastenkombinationen, die zum Umschalten gewählt werden können. Dieser Schritt ist optional und nicht zwingend erforderlich, erhöht aber den Schreibkomfort, da zum Umschalten der Tastaturbelegung nicht ständig zwischen Tastatur und Maus gewechselt werden muss.

Tastaturbelegungsoptionen

Mit einen Klick auf "Schließen" wird dieser Dialog bestätigt und beendet. Damit ist die Aktivierung der arabischen Sprachunterstützung abgeschlossen.

Weiter unten befinden sich die Abschnitte:

KDE 4

Unter KDE 4 öffnet man das K-Menü durch Drücken des K-Knopfes links unten oder drückt ALT-F1 und wählt in den Favoriten die "Systemeinstellungen" aus. Wenn sich dieser Eintrag nicht in den Favoriten befindet, hilft das Eintippen des Begriffs "Systemeinstellungen" in das Suchfeld weiter.

K-Menü

In den Systemeinstellungen öffnet man "Eingabegeräte".

Systemeinstellungen in KDE

Unter Eingabegeräte wählt man links "Tastatur" aus und dann rechts den Reiter "Belegungen". Ein Klick auf "Hinzufügen" ...

Tastaturbelegungen

 ... öffnet den Einstellungsdialog. Unter "... Sprache ..." und "Belegung" wählt man "Arabisch". Als Variante ist in den meisten Fällen der Eintrag "Arabisch (Ziffern)" am sinnvollsten. Bei der Beschriftung kann man optional das vorgeschlagene "ara" gegen "ar" kürzen und eine Kurzbefehltaste zum Umschalten der Tastaturbelegung per Tastenkürzel eingeben.

Tastaturbelegungskonfigurationsdialog

Zu den verschiedenen "Varianten" gilt das weiter oben unter Unity/Gnome geschriebene.

Nach einem Klick auf "OK" befindet man sich wieder im übergeordneten Dialog ...

Geänderte Tastaturbelegung

... und schließt die Konfiguration mit Klick auf "Anwenden" ab.

Weiter unten befinden sich die Abschnitte:

Umschalten der Tastaturbelegung

Um zwischen deutscher und arabischer Tastaturbelegung umzuschalten, befindet sich unter Unity ode der Gnome-Shell im rechten Infobereich der Menüzeile das Symbol des Tastaturumschalters. Nach einem Klick auf das Symbol, kann die Belegung aus einer Liste ausgewählt werden.

Unity Desktop mit Tastaturbelegungsumschalter

In KDE findet man diesen Umschalter rechts unten im Systemabschnitt der Kontrollleiste. Ein Klick auf "de" wechselt zur arabischen Tastaturbelegung und ein Klick auf "ar" bzw. "ara" izur deutschen zurück.

Tastaturumschalter im Systemabschnitt der Kontrollleiste

Wurde zum Umschalten optional eine Tastenkombination zugewiesen (siehe oben), kann man alternativ auch diese zum Umschalten sowohl under Unity/Gnome als auch KDE verwenden.

Umschalten der Schreibrichtung

Um die Schreibrichtung für arabisch auf "Rechts-nach-Links" umzustellen, bieten einige Programme entsprechende Schaltflächen in den Symbolleisten an.

Umschalter Schreibrichtung OpenOffice

Textbox GIMP

Sollten keine Umschaltschaltflächen vorhanden sein, können die Umschalter auch im Kontextmenü (Rechtsklickmenü) vorhanden sein. Manchmal wird auch auch kein Umschalter benötigt oder man kann sich mit dem Formatbefehl "Rechtsbündig" behelfen.

Linux-Programme mit arabischer Sprachunterstützung

Viele bereits vorinstallierte Programme funktionieren sehr gut mit der arabischen Unterstützung von Linux. Viele können auch ihre Benutzerführung auf arabisch umstellen, d.h. ihre Benutzeroberfläche ist ins Arabische übersetzt worden. Viele weitere kompatible Applikationen können kostenfrei sehr komfortabel aus den Paketquellen der Distribution nachinstalliert werden.

Hier nur einige wenige Beispiele:

Office-Pakete:

  • OpenOffice/LibreOffice
  • Softmaker Office (kommerziell)

Emailprogramme:

  • Evolution (Personal Information Manager PIM, Outlook-Klon)
  • Thunderbird (mit BiDi-Erweiterung)

Internet-Browser und andere Anzeigeprogramme:

  • alle derzeit verfügbaren Browser
  • alle derzeit verfügbaren PDF-Anzeigeprogramme

Bildbearbeitungsprogramme:

  • Gimp

Vektorgrafik- und Illustrationsprogramme

  • Inkscape
  • OpenOffice/LibreOffice Draw

Weitere interessante Seiten bei uns


Letzte Aktualisierung: 18.06.2013 (hi)
Teilen:  | | Mehr...